FUNDACION EMPRESA UNIVERSIDAD DE ALICANTE DE LA COMUNIDAD VALENCIANA (FUNDEUN), Spanien

Die Unternehmens- und Universitätsstiftung Alicante ist eine Non-Profit-Organisation, die eng mit der Universität Alicante und den Wirtschaftsunternehmen der Provinz Alicante verbunden ist. Das Ziel der Stiftung ist die Entwicklung gemeinsamer Programme, um den gegenseitigen Dialog und Austausch zwischen der Universität und der Wirtschaft zu fördern. Zu diesem Zweck führt die Stiftung eine Reihe verschiedener Aktivitäten – Schulungen, Forschungstransfer, Beratung von Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung, Unternehmensförderung, Förderung und Unterstützung von Unternehmensneugründungen, Förderung einer qualitativen Beschäftigung von Studenten und Absolventen, das Verwalten von europäischen Projekten sowie Untersuchungen und Studien zu speziellen Themen - durch. Die Aktivitäten der Stiftung zielen auf Unternehmer und Absolventen, die zur produktiven Entwicklung von Unternehmen sowie das soziale und ökonomische Wohlergehen in der Provinz Alicante befördern möchten.

 

Das repräsentative Hauptorgan der Stiftung ist ein Kuratorium, dessen Mitglieder in Institutionen und Unternehmen vertreten sind, die zugleich eine Vielzahl von Geschäftsfeldern repräsentieren. Dieser Ausschuss kontrolliert und fördert die Aktivitäten der Stiftungen und setzt sich aus 92 Mitgliedern zusammen.

.

FUNDEUN ist eine Organisation mit großer sozialer Verankerung, die als Herzstück der Universität das Grundgerüst für beinahe alle wichtigen Industriesektoren in Alicante zur Verfügung stellt: es umfasst soziale, kulturelle und öffentliche Dienste.

 

Eine der wichtigsten Aufgaben von FUNDEUN ist die Schaffung neuer Unternehmen. FUNDEUN unterstützt Unternehmer mit umfassenden Informationen, Schulungen und hilft bei der Beurteilung und Finanzierung während des gesamten Aufbauprozesses einer erfolgreichen Geschäftsinitiative. FUNDEUN war als Partner an unterschiedlichen europäischen Projekten in verschiedenen Programmen beteiligt: Programm Lebenslanges Lernen (ERASMUS), EQUAL, Aeneas, Interreg, etc.

Isabel Obrador

ist seit 1983 leitende Direktorin bei FUNDEUN. Sie verfügt über Studienabschlüsse in Werbung / Öffentlichkeitsarbeit (Bachelor) und einen Master-Abschluss in Unternehmensführung (MBA). Sie ist verantwortlich für die Verwaltung der ökonomischen Ressourcen und Personalwesen, die Pflege der Beziehungen zwischen den Institutionen, die Planung und Koordinierung von Arbeitsmarktinitiativen, für Forschung, Innovation und Kurse, die lebenslanges Lernen fördern, für europäische Projekte, Teamführung und die Koordination von Netzwerken.

 

„Gegenseitige Kooperation und das Verständnis der Geschäftstätigkeit von Universitäten sind der Schlüssel des Wachstums unserer Gesellschaft. Unser Hauptziel ist es, diese Wirklichkeit durch tägliche Hingabe zu stärken und herausragende Leistungen zu erreichen.“

Rafael Lafont

verfügt über einen Abschluss in Rechtswissenschaften. Als stellvertretender Leiter bei FUNDEUN und außerordentlicher Professor für Betriebswirtschaft an der Universität Alicante unterrichtet er in den Fächern Unternehmensorganisation, Personalwesen, strategisches Management und Unternehmerförderung. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Leitung von Projekten, der Teamführung, bei der Koordination von Netzwerken, die sich thematisch mit Arbeitsmarktfragen befassen, Schulungen und Unternehmensgründungen. Daneben leitete er verschiedene europäische Projekte, die die Vernetzung von Unternehmen mit Universitäten förderten.

 

„Unternehmerisches Denken ist in allererster Linie eine Einstellung, die zusammen mit universitärem Hintergrundwissen über unternehmerische Tätigkeit ermöglicht, innovative Projekte umzusetzen.“

Raquel Diaz

verfügt neben einem Abschluss in Chemie und der Spezialisierung in der Nahrungsmittelindustrie über einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaft. Seit 2008 ist sie Leiterin des Departments „Innovation“ bei FUNDEUN, in dem sie für die Förderung von Innovationsprojekten verantwortlich ist, die die Zusammenarbeit zwischen kleinen und mittleren Unternehmen und der Universität beim Wissenstransfer und Rekrutierung von Talenten erleichtern. Über Erfahrung verfügt sie im Koordinieren, Bericht erstatten und Überwachen von Projekten, die mit verschiedenen regionalen, nationalen und internationalen Förderprogrammen zusammenhängen.

 

„Innovativ ist, sich Lösungen auszudenken und Projekte mit ständiger Verbesserung durchzuführen, immer an diese zu glauben und diese in die Realität umzusetzen. Innovation und Wissen sind die Antreiber von Veränderungen, um eine unternehmerisch denkende Gesellschaft zu erreichen.“

Laura Mª García

ist Technikerin im Bereich Wirtschaft bei FUNDEUN. An der Universität Alicante absolvierte sie das Studium mit einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und verfügt über ein Diplom in betrieblichem Rechnungswesen und Verwaltungsmanagement. Seit 2004 ist sie für die ökonomischen und finanziellen Angelegenheiten der Stiftung verantwortlich. Darüber hinaus ist sie zuständig für die Kontrolle und finanzielle Rechenschaftslegung bei europäischen Projekten.

 

„Hinter den Zahlen, mit denen ich täglich arbeite, stehen Studenten, Dozenten, Geschäftsleute und Unternehmer und diese sind viel mehr als Zahlen oder Geschäftsbeziehungen: Sie sind Gelegenheiten des Lernens und der Freude.“

Please reload