UNSERE PARTNER

 

P1 GrantXpert Consulting, Zypern (Projektkoordinator)

GrantXpert ist selbst das Ergebnis der Förderung eines jungen Unternehemens, die Vassilia Hadjichristodoulou im Rahmen des Nationalen Förderprojekts „Women Entrepreneurship“ erhalten hatte. Das Unternehmen beschäftigt gegenwärtig eine Reihe erfahrener Forscher und Berater, die an einer Vielzahl europäischer und nationaler Förderprojekte beteiligt waren, die sich hauptsächlich auf sozioökonomische Forschungsthemen fokussierten. Neben der starken Beteiligung an einer Reihe von Forschungsprojekten unterstützte das Unternehmen viele zypriotische (öffentlichen wie privaten) Firmen, Non-Profit-Organisationen, wissenschaftliche und akademische Organisationen sowie öffentliche Verwaltungen bei der Einwerbung von Fördergeldern nationaler wie europäischer Programme. Seit 2009 unterstützt GrantXpert seine Klienten dabei und hat mittlerweile mehr als vier Millionen Euro an Fördergelder akquiriert.

 

GrantXPert berät und informiert ihre Klienten zum einen im Rahmen eines engen Austauschs und ständige Kommunikation, zum anderen aber auch durch das Angebot entsprechender Seminare, über vorhandene Fördermöglichkeiten oder leistet Unterstützung bei der Vorbereitung von Anträgen und der Implementierung von Projekten. Diese Förderung hilft den Organisationen dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, weiter zu wachsen, sich in neuen Forschungsprojekten zu engagieren, innovative Methoden einzuführen, das Fähigkeitslevel und Qualifikationsniveau der Mitarbeiter zu erhöhen und neue Mitarbeiter anzustellen.

P2: FUNDACION EMPRESA UNIVERSIDAD DE ALICANTE DE LA COMUNIDAD VALENCIANA (FUNDEUN), Spanien

Die Unternehmens- und Universitätsstiftung Alicante ist eine Non-Profit-Organisation, die eng mit der Universität Alicante und den Wirtschaftsunternehmen der Provinz Alicante verbunden ist. Das Ziel der Stiftung ist die Entwicklung gemeinsamer Programme, um den gegenseitigen Dialog und Austausch zwischen der Universität und der Wirtschaft zu fördern. Zu diesem Zweck führt die Stiftung eine Reihe verschiedener Aktivitäten – Schulungen, Forschungstransfer, Beratung von Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung, Unternehmensförderung, Förderung und Unterstützung von Unternehmensneugründungen, Förderung einer qualitativen Beschäftigung von Studenten und Absolventen, das Verwalten von europäischen Projekten sowie Untersuchungen und Studien zu speziellen Themen - durch. Die Aktivitäten der Stiftung zielen auf Unternehmer und Absolventen, die zur produktiven Entwicklung von Unternehmen sowie das soziale und ökonomische Wohlergehen in der Provinz Alicante befördern möchten.

 

Das repräsentative Hauptorgan der Stiftung ist ein Kuratorium, dessen Mitglieder in Institutionen und Unternehmen vertreten sind, die zugleich eine Vielzahl von Geschäftsfeldern repräsentieren. Dieser Ausschuss kontrolliert und fördert die Aktivitäten der Stiftungen und setzt sich aus 92 Mitgliedern zusammen.

 

FUNDEUN ist eine Organisation mit großer sozialer Verankerung, die als Herzstück der Universität das Grundgerüst für beinahe alle wichtigen Industriesektoren in Alicante zur Verfügung stellt: es umfasst soziale, kulturelle und öffentliche Dienste.

 

Eine der wichtigsten Aufgaben von FUNDEUN ist die Schaffung neuer Unternehmen. FUNDEUN unterstützt Unternehmer mit umfassenden Informationen, Schulungen und hilft bei der Beurteilung und Finanzierung während des gesamten Aufbauprozesses einer erfolgreichen Geschäftsinitiative. FUNDEUN war als Partner an unterschiedlichen europäischen Projekten in verschiedenen Programmen beteiligt: Programm Lebenslanges Lernen (ERASMUS), EQUAL, Aeneas, Interreg, etc.

P3: Universität Beira Interior (UBI), Portugal

Die Universität von Beira Interior ist heute eine bedeutende Institution von nationalem und internationalem Rang in den Bereichen Ausbildung, Forschung, Innovation und Förderung von Unternehmensgründungen. Die Förderung unternehmerischen Denkens, Wettbewerbsfähigkeit und Innovation ist nur ein Forschungsgebiet, das innerhalb des Forschungsverbundes NECE bearbeitet wird. Dieses Forschungsfeld zielt darauf ab, Personen zu unternehmerischen Denken und Handeln zu ermutigen, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit portugiesischer Unternehmen zu stärken und eine für Unternehmensgründer aufgeschlossene wettbewerbsfähige Gesellschaft zu entwickeln. Die Ausbildung unternehmerischer Fähigkeiten erscheint als der Schlüssel wenn es darum geht, die Kompetenzen von Menschen für die Schaffung neuer Unternehmen einzusetzen. Die primäre Zielsetzung dieses Forschungsgebietes ist deshalb, die Auswirkungen der Ausbildung auf unternehmerische Aktivitäten zu untersuchen und zu bewerten. Die jeweiligen Ziele, die auf die Ausbildung unternehmerischer Fähigkeiten fokussiert sind, intendieren:

 

  1. zu untersuchen, ob die Entwicklung von Eigenschaften und Kompetenzen, die die Basis unternehmerischen Denkens und Handelns formen, ferner auch dazu geeignet sind, den Erwerb spezifischerer Kenntnisse über Unternehmensaktivitäten über die verschiedenen Ausbildungsebenen hinweg nachhaltig zu beeinflussen,

  2. zu verstehen, ob die Art und Weise, um unternehmerisches Denken und Handeln auszubilden, auch dazu geeignet ist, einen Beitrag zur individuellen Entwicklung – in intellektueller, physischer, emotionaler und sozialer Hinsicht - von Kindern und Jugendlichen zu leisten,

  3. den Einfluss von extracurricularen Aktivitäten (z.B. die Freizeitgestaltung) auf unternehmerisches Denken und Handeln zu analysieren,

  4. den Einfluss zu analysieren, den die universitäre Ebene bei der Bildung unternehmerischen Denkens und Handelns in Bezug auf die Gründung neuer Unternehmen und Erschaffung angemessener Arbeitsplätze besitzt,

  5. zu untersuchen, ob die Ausbildung zu unternehmerischem Denken und Handeln auch Auswirkungen auf die Neigung hat, technologie-orientierte Unternehmen zu gründen.

P4: Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH (ISOB), Deutschland

ISOB ist ein privates Forschungs- und Beratungsinstitut, das 1990 gegründet und 2003 in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt wurde (ISOB GmbH). Das Leistungsspektrum umfasst die interne Evaluation und Qualitätssicherung von Entwicklungsprojekten in den Bereichen Lebenslanges Lernen, CSR und Konzepten zur „Lernenden Region“.

 

ISOB ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Evaluation und arbeitet gemäß den international akzeptierten Evaluationsstandards. Zahlreiche Langzeitprojekte für die deutsche Bundesregierung und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat ISOB bereits durchgeführt: Innovative Ansätze der Kooperation zwischen kleinen und mittleren Unternehmen und Weiterbildungsanbietern, die Implementierung neuer Ansätze für arbeitsplatzintegriertes Lernen bei Unternehmen (E-Learning), die Vorbereitung junger Menschen auf Gruppenarbeiten, selbstorganisiertes Lernen am Arbeitsplatz und Selbstbewertung als Instrument beruflicher Selbstentwicklung oder flexible Lernmethoden in kleinen und mittleren Unternehmen. Im Programm „Lebenslanges Lernen“ wurden bisher 14 Projekte umgesetzt und evaluiert. Darüber hinaus führt ISOB bei Aktivitäten regionaler Netzwerke wissenschaftliche Begutachtungen und Evaluierungen durch. Auch Schulungen für Führungskräfte in den Bereichen Human Resources Development und Organisationsentwicklung sowie Unternehmensberatung bietet ISOB seinen Kunden. In Brüssel war ISOB am Büro für technische Hilfe der Initiative ADAPT beteiligt. In den Bereichen Geschäftsentwicklung und Unternehmerförderung, fokussiert auf kleine und mittlere Unternehmen, verfügt ISOB über langjährige und relevante Erfahrung. Geschäftsführer Alexander Krauss ist zertifizierter Business-Coach mit langjähriger Erfahrung im Coachen junger Geschäftsführer und Manager.

P5: Europäische Universität Zypern, Zypern

Die Europäische Universität Zypern ist die erste höhere private Bildungsinstitution, die sich in Zypern etabliert hat. Heute ist sie eine moderne Bildungseinrichtung für Akademiker, die für ihre hervorragende Qualität und kontinuierlichen Bemühungen, den exzellenten Ruf ihrer Ausbildung aufrecht zu erhalten, bekannt ist. Die Studenten der EUC profitieren von dem breiten Spektrum akademischer Programme sowohl in den Bachelor- als auch Masterstudiengängen, den hervorragenden Einrichtungen und von vielfältigen Dienstleistungen für Studenten, die entweder von bestimmten Fakultäten oder der Universität gefördert werden. Hohe Reputation genießt die EUC für die Vorzüglichkeit und Innovativität ihrer Forschung. Durch den Schwerpunkt auf interdisziplinäre Forschungsansätze ist die EUC eine der führenden akademischen Forschungseinrichtungen Zyperns. Über alle Departments und Institute hinweg verfügt die EUC über ein breites Portfolio an Forschungsaktivitäten.

 

Diese sind in den Schulen, Instituten und Fakultäten gebündelt und umfassen: das Institut der Kunst- und Erziehungswissenschaften, das Institut für Betriebswirtschaftslehre, das Institut für Geistes- und Sozialwissenschaften sowie das Institut für Naturwissenschaften. Seit 1988  gibt die Universität die interdisziplinäre Zeitschrift Journal of Business Ethics and Society heraus, um den Austausch von Ideen zwischen Unternehmern und Managern, Wissenschaftlern und Dozenten zu fördern, die mit ökonomischen, geschäftlichen, sozialen und technologischen Themen befasst sind. 

P6: Universität von Gloucestershire (UoG), Großbritannien

Die Universität von Gloucestershire hat eine lange Geschichte als Anbieter im Bereich des Bildungssektors, die bis in das 19. Jahrhundert zurückgeht. Sie ist heute eine blühende und vielfältige Gemeinschaft von über 10.000 Studenten, die auf vier Campus gründet. Die Universität bietet eine Vielzahl von Bachelor- und Masterstudiengängen an und veranstaltet Kurse für Berufstätige, die von Betriebswirtschaft über graphische Darstellung und bildende Künste bis zur Lehrerfortbildung oder Kurzlehrgängen reichen. Dieses Angebot wird von vier Fakultäten getragen: Der Business School, der Fakultät für angewandte Wissenschaften, Medien, Kunst und Technologie, daneben dem Institut für Erziehungswissenschaften und der Fakultät für berufliche Weiterbildung.

 

Ein Schwerpunkt der Universität liegt darauf, eine unternehmerisch denkende Kultur innerhalb ihrer Gemeinschaft zu erzeugen und zu fördern. Das Programm „Venture“ ist ein jährliches Ereignis, bestehend aus Lehrveranstaltungen und interaktiven Workshops, das den Studenten und Angestellten der Universität sowie den Alumni dabei helfen soll, unternehmerisches Denken und neue Geschäftsideen zu entwickeln. Den Höhepunkt bildet ein Wettbewerb um den besten Geschäftsplan, bei dem die innovativsten neuen Geschäftsideen mit Preisgeldern ausgezeichnet werden.  Die Unterstützung lokaler Experten, Mentoren und erfahrenen Unternehmern hilft dabei, die eigene Idee nachhaltig in eine neue Geschäftsgründung umzusetzen.

 

Darüber hinaus leitet die Universität ein europäisches, sich über die gesamte Grafschaft Gloucestershire erstreckendes Programm, das einen abgestimmten Service zur „Ausbrütung“ von neuen Unternehmen zur Verfügung stellt und Start-ups dabei unterstützt, ihre Performance zu verbessern, neue Arbeitsplätze zu schaffen, neue Möglichkeiten für Absolventen zu eröffnen oder gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte innerhalb der Grafschaft zu fördern. Das Programm liefert Empfehlungen und Unterstützung speziell für Start-ups und schnelles Geschäftswachstum, die Netzwerkveranstaltungen und ein Raum für „Ausbrütungen“ innerhalb eines engagierten Unternehmenszentrums umfassen.

P7: Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS), Deutschland

Das bayernweit agierende Cluster Sensorik mit seinen mehr als 60 Mitgliedern und 200 Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft bietet eine praxisorientierte sowie entwicklungs- und erprobungs-freundliche Umwelt, welche die Entwicklung innovativer Lösungsansätze fördert. Im Jahr 2006 gründete die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS) das Cluster Sensorik, das seitdem eine führende Rolle im innovativen Clustermanagement einnimmt. Im Rahmen der bayerischen Cluster-Initiative, einer Initiative der bayerischen Staatsregierung zur Förderung der High-Tech-Industrie, stellt die SPS eine lebendige und kompetente Plattform zur Verfügung, um die Vernetzung der Mitglieder des Sensorik-Cluster zu koordinieren. Die Partner des Netzwerkes reichen von renommierten Großunternehmen über regionale Vereinigungen und Initiativen bis hin zu Experten aus der Wissenschaft. Gegenwärtig sind im Cluster Sensorik 15 Personen tätig, die allesamt über Universitätsabschlüsse in verschiedensten Fachgebieten verfügen, so dass das Team eine vielfältige Bandbreite an Know-how aufweist.

 

Wichtige Komponenten innerhalb der „Bayerischen Cluster-Offensive“ sind die Vernetzung von Unternehmen, die Förderung von Innovationen und der Aufbau sowie die Schulung und Qualifizierung von Berufstätigen. Die Dienstleistungen der SPS sind an folgende Zielgruppen adressiert: Unternehmen, erfahrene und Arbeit suchende Fachkräfte, junge Fachkräfte sowie Berufseinsteiger.

 

Die SPS hat bereits viele praxisnahe Themen in Workshops, Seminarreihen und Trainingskursen durchgeführt, die besonders für junge Unternehmensgründer von Interesse sind, die Unterstützung bei ihrer Geschäftsgründung benötigen. Verschiedene Konzepte des Coachings und verschiedene Module in der Personalentwicklung fördern die persönliche, methodische und technologische Innovationskompetenz sowohl von Fachkräften als auch Unternehmen. Ein breites Angebot von Konzepten befähigt die SPS, schnell auf die Bedarfe von jungen Unternehmensgründern reagieren zu können.

Please reload